Einstimmung im Konjunktiv

Könnte es sein, dass Sie trotz Ihrer positiven Grundeinstellung etwas sorgenvoll in die Zukunft schauen, dass Sie unsicher geworden sind, dass Sie zurzeit größere Investitionen scheuen? Investitionen in die Sache wie ins Personal? Könnten Sie sich vorstellen, dass Sie sich mit einer Mitarbeiterin auf Zeit anfreunden? Dass Sie eine tüchtige Frau beauftragen, die hier und da eine Lücke stopft, ohne dass Sie sich zu sehr binden müssen? Die Projekte anpackt, die zurzeit liegen bleiben müssen? Hätten Sie gern für eine gewisse Zeit eine Mitarbeiterin für Sonderaufgaben?

Seien Sie herzlich gegrüßt!

Ich heiße Christa Linsler, stehe mitten im Leben, wohne in Neustadt an der Weinstraße, spreche auch Hochdeutsch und würde gern für Sie fleißig und kreativ sein. Fünfzehn Stunden in der Woche, kürzer oder ein bisschen länger. Wenn Sie jetzt weiterblättern, wage ich einen Blick in die Glaskugel und tue so, als wenn ich schon bei Ihnen aktiv wäre: Ein Tag bei Ihnen.

 


“Noch ein Gedanke, der Sie sicher schmunzeln lässt: Wenn du ein Problem nicht lösen kannst, liegt es oft daran, dass du dich an die Regeln hältst.”